Dienstag, 23. April 2013

So, mal wieder Nähversuche....

Ein Wochenende "Familienfrei"
die Nähmaschine schnell herbei.
Doch längst nicht alles - wie so oft -
klappt reibungslos und wie erhofft.
Und wenn die Naht nicht klappen will,
dann kommt die NäMa auf den Müll.
dann halt nochmal, mit mehr Gefühl... ;-)

Hallihallo!

Ich hatte über das Wochenende Kinder- und Ehemann-frei. Der Känguruehemann ist in unsere Heimatstadt zum Doppelkopf spielen gefahren und hat die beiden Mini-Kängurus (oh, sorry ein Mini- und ein Midi-Känguru) bei den Großeltern abgeladen!

Juhuuuuu, sturmfrei (und Zeit zum Nähen, denn ich habe kein Nähzimmer, ich muss immer den Esstisch umfunktionieren, und das klappt am besten ohne Kids...)

Also ran an die To-Do-Liste.... ich habe schon lange zwei Nähprojekte unter den Fingernägeln brennen:

1. ein Patchwork-Piraten-Kissen für den Sohnemann
2. das lang versprochene Piratenshirt (ebenfalls für den Sohnemann)

Mein Töchterchen ist ja schon divers benäht worden, da habe ich meinem Sohn ("ich möchte auch mal was von Dir genäht bekommen") versprochen, mir was einfallen zu lassen. Die Stoffe und das Schnittmuster hatte ich ja schon da (siehe hier).

Also schnell zugeschnitten (und diesmal wirklich schnell, denn ich habe mir eine Schneidematte und einen Rollschneider gegönnt!!) und dann......................................    Nix mit nähen, denn:

- der Kaninchenstall wollte ausgemistet werden

- Wäsche harrte der Reinigung durch die Waschmaschine

- bereits gereinigte Wäsche(berge) harrte(n) der Glättung und wollten eingeräumt werden
 
- das Wohnzimmer musste von ungebetenen Stofftieren, Autos und Buntstiften befreit werden               (komisch, ich dachte, die Kinder hätten eigene Zimmer.....).

- der Garten...  ach ja, der Garten.... ein sehr vernachlässigtes Objekt, also ran an die Beete...
 

Ich habe es in der Tag geschafft, noch das Patchworkkissen für den Kängurusohn fertig zu nähen, dann war der erste Tag schon rum.

Nähausbeute vom ersten Tag:

Einmal von vorne und von hinten...
 Das Kissen ist nach einer wunderbaren Nähanleitung von Pattydoo entstanden!

Am zweiten sturmfreien Tag hab ich dann noch ungeplant einen Stufenrock für das Kängurutöchterchen genäht. Der schöne Schnitt von Lillesol und Pelle ist mir in die Hände gefallen und ich hatte ausnahmsweise mal direkt den richtigen Stoff auf Lager.

Den Schnitt gibts hier, ein Foto hier (die Kamera hat auch schonmal schönere Fotos gemacht....):


 Sooo, und nun zu meinem eigentlichen Herzensprojekt, das Shirt vom Sohnemann....... Tja, was soll ich sagen.... es ist schon verhext, denn die Unternaht sah mal wieder so aus:


Grauenhaft... und komischerweise nur beim Zickzack-Stich, der Gradstich sah gut aus.
Aber Jersey mit Gradstich...

Ich hab alles ausprobiert (Fadenspannung, neue Nadel etc. usw. usw.) und bin zu dem Schluß gekommen: ich hab Schei....garn (billig). Denn das Jerseyröckchen hat kurz vorher tadellos geklappt, aber das war auch anderes Garn.
Vor lauter Frust hab ich dann Gütermann-Garn bestellt (ich hatte noch einen Gutschein hier rumfliegen). Wenn das nicht hilft...... *seufz* (drückt mir mal die Daumen, dass es das ist!) Ich werde berichten, ob es tatsächlich nur am Garn lag!

Also liegt das Sohnemann-Shirt wieder ungenäht hier rum... :(  Doof.


Naja, er kriegt sein Shirt noch, das verspreche ich! :-) Ich gebe mich nicht geschlagen beim Kampf mit der Naht!

Siegessicher und kampfeslustig sage ich:

Bis denn,

Euer Känguru

P.S.: Immer schön weiter kommentieren bei meiner Verlosung, denn Blogger schenken weiterhin Lesefreude!! Ich freue mich sehr über eure bereits vorhandenen Kommentare und über alle weiteren!

Kommentare:

  1. Das Kissen ist ganz toll geworden, das Schnittmuster für den Rock hab ich hier auch noch rumliegen :-) und das mit dem T-Shirt ist ja wirklich ärgerlich! Gutes Garn und gute Nadeln sind leider wichtig! Die Erfahrung hab ich Anfang des Jahres auch machen dürfen!

    Ach ja und eigene Kinderzimmer werden völlig überbewertet ;-)

    LG, Nina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das Röckchen ist superschnell genäht und Töchterchen will es gar nicht mehr ausziehen. Und im Wohnzimmer spielen, ist eindeutig spannender.....tja, ich glaube, das Schicksal teilen sich alle Eltern :) Jetzt noch alle Kinder wieder gesund kriegen, und alles ist gut.
      LG von Christiane

      Löschen